Titelthema //

Im Schatten des Atlantiks

Der spanische Nordwesten und seine dynamische Rotweinkultur

Nicht nur Liebhaber komplexer und kühl gewachsener Weißweine blicken auf den Nordwesten Spaniens. Inzwischen zeichnet sich auch eine unerwartet breite Entwicklung bei der Rotweinproduktion ab, die nicht nur eine wachsende Schar an Rotweinfans begeistert, sondern auch von Seiten der nationalen und internationalen Kritikerzunft ausführlich gewürdigt wird.

17.11.2020 | mehr...


Aus den Regionen //

Zwischen Sierras und Ebro

Die vielseitigen Weinlandschaften Aragóns

Aragón gilt als Wiege der Garnacha tinta in ihrer heutigen Form und war Ausgangspunkt für den internationalen Siegeszug der Sorte ab dem 16. Jh. Insgesamt weist die Region rund 15.100  Hektar dieser Sorte auf, verteilt über vier Qualitätsweingebiete, einer Pago-Appellation sowie dem IGP-Gebiet Vinos de la Tierra de Aragón. Die im zentralen Nordosten Spaniens gelegene Region sorgte auch nach der Reblauskatastrophe für geeignetes Gen-Material, so dass die Sorte sich im vergangenen Jahrhundert  erneut über zahlreiche spanische Anbaugebiete verteilen und zu einer der wichtigsten Weintrauben der Iberischen Halbinsel aufsteigen konnte.

17.11.2020 | mehr...


Gredos – ein Gebirgszug wird zum Symbol

Gredos ist eines der neuen Zauberwörter der spanischen Weinszene

Es steht für Neuanfang ebenso wie für alternative Weinideen und Interpretationen, aber auch für Nachhaltigkeit und präzises handwerkliches Können. Eigentlich ist Gredos nur ein Gebirgszug, genauer gesagt ein Teil des westlichen Zentralgebirges, welches die beiden Hochebenen von Kastilien & León von Kastilien La Mancha trennt. Doch für Weinkenner ist Gredos vielmehr zu einem Synonym geworden für Erfolg und Anerkennung, die der neuen Generation der spanischen Weinmacher für ihre Arbeit in vielen unbekannten Gebieten und an den erstaunlichsten Standorten zuteil wird.

17.11.2020 | mehr...


Im Fokus //

Añadas, Single Casks und andere Spezialitäten

Die neuen Gesichter der Weine aus Jerez

Der Marco de Jerez gilt eigentlich als Heimat der genialen Reife-Künstler, deren Geschick beim kontinuierlich dynamischen Verschneiden von Jahrgängen im ausgeklügelten Reifesystem der Solera über die Jahrhunderte zur önologischen Legende geworden ist. Das Verständnis dieser einmaligen Ausbaumethode schließt im Grunde eine Jahrgangskultur aus. Nicht ganz muss man an diesem Punkt einwenden. Jahrgangssherrys hat es eigentlich schon immer gegeben, wenn auch nur in sehr vereinzelter und limitierter Form. Historische Häuser wie González Byass legen nach wie vor von Zeit zu Zeit ihre famosen Jahrgangs-Spezialitäten wie den Palo Cortado 1987 auf oder auch Williams & Humbert ihre Colección Añada. Allein, diese besonderen Weine, statisch gereift und unter hohen Kosten produziert, blieben bis vor wenigen Jahren im Grunde Einzelfälle.

17.11.2020 | mehr...


News //

Der Weg zum Terroir-Gedanken

und Lagenklassifizierungen in Spanien

In Zusammenarbeit mit dem Club der Weinakademiker und Christina Fischer organisierte ICEX-Wein aus Spanien am 11. Oktober 2020 in der Kölner WineBANK auf sehr hohem Niveau ein Präsenz-Tasting, das in dieser Form und Zusammenstellung der Weine bislang noch nicht präsentiert wurde.

25.11.2020 | mehr...


Spaniens Ernte 2020

– mit großen regionalen Unterschieden

Die Weinlese in Spanien war 2020 vielerorts nicht einfach und präsentierte selten ein uneinheitlicheres Bild als in diesem Jahr.

25.11.2020 | mehr...


Exklusiver Kurz-Trip

zu Spaniens Weißwein-Charakteren

Spanische Weißweine spielen längst auf dem internationalen Parkett mit. Das zeigte auch die exklusive Masterclass „Aufbruch von West nach Ost – Spaniens Weg an die internationale Weißweinspitze“  im Rahmen des Weinwirtschaft Wine Trade Summit 2020.

25.11.2020 | mehr...


Virtuell lernen

– real verkosten

Wein digital verkosten? Schwer vorstellbar. Doch es geht. Und nicht nur das. Es macht sogar Spaß, ist stressfrei und gemütlich von jedem Ort mit einer einigermaßen vernünftigen Internetverbindung aus möglich. Was zu Beginn des Jahres wohl kaum jemand für möglich gehalten hätte, wurde mittlerweile zu einem festen Bestandteil des kollektiven Verkostens und gemeinsamen Lernens: virtuelle Tastings und Webinare.

25.11.2020 | mehr...


Bodega-Porträts //